Streicher

Die Streicherfamilie erfreut sich an der Musikschule Frankfurt großer Beliebtheit und zeichnet sich aus durch ihren edlen Klang.

Die Fachgruppe Streicher besteht aus 16 Lehrkräften und beinhaltet Violine (Geige), Viola (auch Bratsche genannt), Violoncello und Kontrabass.

Die Ausbildung an der Violine kann schon in einem Alter von fünf Jahren aufgenommen werden, an der etwas größeren Bratsche ab einem Alter von sechs bis acht Jahren und am Violoncello, welches auf dem Boden stehend und zwischen den Knien gespielt wird, ab ca. acht Jahren. Mit dem Kontrabassspiel kann je nach Körpergröße etwa ab der 4.Schulklasse begonnen werden. Natürlich können sich auch ältere Interessenten zum Unterricht anmelden. Eine gewisse feinmotorische Begabung und Spaß am genauen Hören sollten alle Interessenten mitbringen.

Da alle diese Instrumente zu den klassischen Orchesterinstrumenten gehören, eignen sie sich besonders gut für das Zusammenspiel, zum Beispiel in einem unserer Kammermusikensembles oder dem XS-Orchester.

Alle Streichinstrumente sind in verschiedenen Größen erhältlich, was die genaue Abstimmung des Instruments auf die Größe jedes Kindes erlaubt. Wir bieten Instrumente in allen Größen zum Verleih an.

Violine

Die Violine hat wegen ihrer hohen Stimmlage und ihrer Beweglichkeit die Führungsrolle im Ensemble. Im Orchester bildet sie die größte Gruppe. Bei der Geige ist bereits ein sehr früher Einstieg möglich. Dieser kann bei 5 – 6 Jahren liegen und zunächst mit kleineren Instrumenten beginnen. Die Achtel-, Viertel-, Halbe-, Dreiviertelgeige sind die einzelnen Zwischstufen bevor das normalgrosse Instrument an der Reihe ist. Wir bieten diese Instrumente zur Ausleihe an. Eine gewisse feinmotorische Begabung und Spaß am genauen Hören sollten die Kinder mitbringen. Nach 2-3 Jahren des Übens bieten wir verschiedene Möglichkeiten an, in Ensembles mit anderen zu spielen.


Unterrichtsorte: Comeniusschule, Dornbuschgemeinde, Elisabethenschule, Elsa-Brändström-Schule, Engelbert-Humperdinck-Schule, Gemeindehaus Paulskirche, Heinrich-Seliger-Schule, Heinrich-von-Gagern-Schule, Holzhausenschule, Kulturhaus Mainfeld, Leibnizschule, Mühlbergschule, Münzenbergerschule, Robert-Schumann-Schule, Schirn, Textorschule, Valentin-Senger-Schule, Willemerschule

Viola

Die Viola, auch Bratsche genannt, ist etwas tiefer und größer als die Geige. Viola-Spieler sind in Ensembles immer sehr willkommen, weil sie seltener als die Geige gespielt wird. Es ist möglich bei der Viola mit 6 – 8 Jahren anzufangen. Die technischen Voraussetzungen sind nicht grundverschieden von der Geige; mit Ausnahme größerer Distanzen der linken Hand und einer veränderten Bogeneinteilung mit der rechten Hand.


Unterrichtsorte: Elisabethenschule, Engelbert-Humperdinck-Schule, Leibnizschule, Münzenbergschule, Schirn

Violoncello

Das Violoncello kann mit seinem großen Tonumfang sowohl Bass- als auch Melodieinstrument sein. Es ist so groß, dass es im Sitzen zwischen den Knien gespielt werden muss. Der Beginn ist mit ca. 4 Jahren möglich, in der Regel ab sechs Jahren. Wir bieten Instrumente in mehreren Größen zum Verleih an.


Unterrichtsorte: August-Gräser-Schule, Dornbuschgemeinde, Engelbert-Humperdinck-Schule, Holzhausenschule, Leibnitzschule, Niddaschule, Schirn, Valentin-Senger-Schule, Ziehenschule

Kontrabass

Das Kontrabass ist das größte und tiefste Streichinstrument. Im sinfonischen Orchester bildet es als Bass das Fundament. Aber auch im Jazz ist der Bass sehr gefragt. Mit dem Kontrabass kann bei uns mit frühestens 7 Jahren mit einem Sechzehntelinstrument begonnen werden.


Unterrichtsorte: Schirn (montags)

Fidel

(Infos hierzu folgen.)


Unterrichtsorte: Engelbert-Humperdinck-Schule, Zentgrafenschule

Gambe

(Infos hierzu folgen.)

Schnellsuche